Geri Riedener gewinnt Vereinscup

23 Schützen der Sportschützen St. Fiden und vom MSV Untereggen kämpften dieses Jahr um den Sieg im Vereinscup. Ein Wettkampf, bei welchem jeweils zwei Schützen gegeneinander antreten und in 6 Schüssen auf die Scheibe A10 versuchen, den Konkurrenten zu übertrumpfen. In den nächsten Runden werden die Sieger-Duelle und die Verlierer-Duelle ausgelost, wodurch am Schluss der Sieger im Finale auserkoren wird.

Nebst dem Zweikampf sorgte ein böhiger Wind und wechselhafte Lichtverhältnisse für zusätzliche Spannung. Trotz sportlichem Ehrgeiz überwog der kameradschaftliche Umgang. Die Unterlegenen gratulierten sportlich - mussten aber dennoch den einen oder anderen Spruch des Siegers ertragen.

Nach den ersten Runden zeigte sich, dass Geri Riedener, Präsident des MSV, wohl der Mann war, den es zu schlagen gilt. Nicht nur aufgrund seiner Siegesserie, sondern auch aufgrund der erzielten Resultate. In seinem Fahrwasser zogen aber auch der Vorjahressieger Moritz Bannwart und Martin Künzler, der Präsident der Sportschützen mit. In der Vorschlussrunde trafen die beiden Sportschützen aufeinander - wobei sich Moritz Bannwart und somit im Final auf den wiederum siegreichen Geri Riedener traf.

Offenbar spürten beide etwas ihre Nerven - doch vermochte sich Geri auch im letzten Duell durchzusetzen und holte sich somit den Sieg im Vereinscup! Mit nur einer Niederlage - aber dem höheren Gesamttotal - vermochte sich Martin Künzler in der Endabrechnung noch vor Moritz Bannwart zu schieben und sicherte sich den zweiten Rang.

Die Freundschaft zwischen den beiden Vereinen wurde anschliessend im Vereinslokal in einer gemütlichen Runde weiter gepflegt. Es war ein durch und durch gelungener und unterhaltsamer Nachmittag.