Dani Fuhrer gewinnt Stoss-Kranz

Ende August ist bei uns Sportschützen das historische Schiessen auf dem Stoss dick in der Agenda eingetragen. So reisten wiederum diverse Vereinskameraden nach Gais, um sich der Herausforderung zu stellen.

Das Programm hat es in sich. Schiesst man doch auf die ungewohnte B5-Scheibe (Gewehr) bzw. B10-Scheibe (Pistole). Zudem ist die Schiess-Distanz für die Gewehr-Schützen mit 250m-270m etwas kürzer wie die gewohnten 300m. Ein Vorteil - allerdings nur auf den ersten Blick. Da es keine Probeschüsse gibt, muss die Korrektur antizipiert werden. Und so ist der erste Einzelschuss auch immer etwas eine Lotterie. Zumal auf den Einzelschuss gleich eine 5er- und eine 6er-Serie folgt, in jeweils 2 Minuten.

Besonders gut gemeistert haben diese Aufgabe Daniel Fuhrer, mit hervorragenden 58 Punkten (Maximum 60), gefolgt von Dirk Reinhold, mit starken 56 Punkten, aber auch das Resultat von Guido Klingler (53) war sehr erfreulich. Von den Jungschützen zeigte sich David Ritzler mit 52 Punkten ebenfalls treffsicher.

Die 58 Punkte von Daniel Fuhrer reichten am Ende sogar zum äusserst begehrten Stoss-Kranz, den nur gerade 1% der Teilnehmer erhalten! Für die Bundesgabe reichte es nicht ganz, doch standen im nur 2 andere Schützen vor der Sonne. Dennoch, auf diesen Kranz darf unser Jungschützenleiter ganz besonders stolz sein! Herzliche Gratulation!