Andy Riedener gewinnt Königsdisziplin

Am 3. September kämpfte Andy Riedener im Finale der Schweizermeisterschaft mit der Freipistole auf 50m um den Titel. Dies mit grossem Erfolg und neuem Final-Schweizerrekord! Bei den Junioren strebten Dominik Manser und Max Zöpfel Spitzenplatzierungen an. Leider mit etwas mässigerem Erfolg.

Der SSV schreibt zu Andy's Glanzleistung:
Der junge St. Galler Andreas Riedener liess im Final der besten acht Freipistolen-Schützen über 50 Meter schnell keinen Zweifel daran, wer die Goldmedaille umgehängt bekommen wird. Bereits nach zehn der 24 Schuss hatte Riedener neun Punkte und mehr Vorsprung auf die Konkurrenz. Diesen Vorsprung verwaltete er geschickt und siegte mit 228,5 Punkten in der Königsdisziplin der Pistolenschützen. Riedeners Marke bedeutet gleichzeitig neuen Final-Schweizerrekord. Allerdings wurde auf dieses Jahr der Modus geändert. Den zweiten Rang sicherte sich Routinier Dieter Grossen (Full-Reuenthal AG) mit 221,2 Punkten. Grossen hatte die Qualifikation, in der 38 Schützen angetreten waren, für sich entschieden. Bronze ging an Titelverteidiger Kevin Schudel (Seuzach ZH). Leer gingen die beiden Nationalkadermitglieder Steve Demierre und Dylan Diethelm aus. Demierre kam im Final nicht auf Touren und wurde Achter. Diethelm erwischte in der Qualifikation eine rabenschwarze Serie. Von diesem Rückschlag erholte er sich nicht mehr. Als 13. verpasste er den Final.

Nicht ganz so gut lief es Max Zöpfel und Dominik Manser bei den Junioren. Max Zöpfel verpasste als 9. den Finaldurchgang der besten 8 knapp. Im Gegensatz dazu vermochte sich Dominik Manser als 6. für den Kampf um den Titel qualifizieren, war mit seinem Resultat (neu werden im Final die Zeiger nicht mehr auf Null gestellt) jedoch schon etwas im Hintertreffen im Vergleich zu den Medaillenrängen. Im Finale schoss er dann ein solides Resultat, eine Verbesserung wollte ihm jedoch nicht mehr gelingen.

Lieber Andy, herzliche Gratulation zu diesem Husarenstück und einem weiteren Schweizermeistertitel!