8. Gruppen-Medaille en suite!

Am Samstag 9. März durften die Nachwuchsschützen der Sportschützen St. Fiden-St. Gallen bereits das zehnte Mal ununterbrochen am Schweizerischen Luftpistolen Gruppenfinal in Wil teilnehmen. In der Besetzung Dominik Manser, Max Zöpfel, Remo Schiegg und Ersatz Rebecca Rohrer stellten sie sich der Herausforderung. Den Halbfinal beendeten sie auf dem 3. Platz mit 1076 Punkten. Mit dieser Platzierung durften sie am Nachmittag mit sieben weiteren Vereinen im einem ISSF Final um die begehrten Medaillen kämpfen. Im Final lagen unser Jungs bis zum 20igsten Finalschuss in den vorderen Rängen mit dabei. In dieser Phase waren die Abstände sehr gering, und mit einem Vorsprung von nur 1.2 Punkte auf die viertplatzierten Biasca mit dem Supertalent Jason Solari, kämpften sie sich in die Medaillenränge. Nach weiteren je 2 Finalschüssen war der dritte Rang Tatsache, denn um Gold und Silber zu schiessen, fehlten den unseren Schützlingen nur 1.8 Punkte. Dass das machbar gewesen wäre, analysierten sie danach wehmütig. So ging der Sieg überraschend an die Stadtzürcher vor der Gruppe aus Oberdorf BL. Somit konnten unsere Nachwuchsschützen die achte Medaille in Folge feiern und liessen die letztjährigen Sieger und Favoritenaus St. Antönien auf dem 5ten Platz hinter sich rangieren. Umso mehr an Wert erhält diese achte Medaille, wenn man in Betracht zieht, dass die letztjährigen Sieger St. Antönien 2018 und Montagny-Cousse 2017 keinen Platz auf dem Podest fanden, aber als grosse Favoriten gehandelt wurden. So werden unsere Cracks im 2020 einen weiteren Anlauf nehmen, um die Medaillenserie nicht abreissen zu lassen.

Der Berichterstatter Markus Angehrn https://p10.spgm.ch/DokumentDownloader/DownloadDoc?dokumentId=578