Überzeugende Leistung am Gruppenfinal in Wil

Aufgrund der durchzogenen 1. und 2. Vorrunde konnte sich heuer nur eine Gruppe für den kantonalen Final in Wil qualifizieren - und das erst noch mit Glück, weil sie sich gerade noch den letzten Finalplatz ergatterte. So reiste das Team, bestehend aus Markus Angehrn, Dani Fuhrer, Ruedi Künzler, Dirk Reinhold und Gunter Schmidtke am Samstag, 20. Mai schon frühmorgens in die Schiessanlage Thurau, mit dem Vorsatz, es in der 3. Runde besser zu machen.

Im ersten Durchgang zeigten allesamt eine äusserst starke Leistung: Ruedi schoss mit hervorragenden 142 Punkten das Gruppen-
Bestresultat, gefolgt von Markus mit 140, Dani mit 138, Gunter mit 134 und Dirk mit 131 Zählern. Mit einem Gesamttotal von überzeugenden 685 Punkten katapultierten sie sich auf den 6. Zwischenrang.

Ob es daran lag, dass sie von der eigenen Stärke dermassen beeindruckt waren, ist nicht sicher, doch konnten sie in der zweiten Runde nicht ganz an die Glanzleistung des ersten Durchganges anschliessen. Diesmal führte Markus die Gruppe mit 136 Punkten vor Dani (134) an. Dank den 653 Punkten aus der zweiten Runde und einem Gesamttotal von 1'338 Ringen konnten sie aber dennoch den guten 14. Schlussrang sichern.