5fach-Sieg der Junioren am Lupi Matchtag

Am 23. Februar konnten an diesem Wettkampf die Sportschützen St. Fiden-St. Gallen in jeder der vier Kategorien einen Teilnehmer stellen. Bei den Junioren waren es sogar 7 Schützen.

Insgesamt starteten 10 Juniorinnen und Junioren in derselben Kategorie. Leider nur aus zwei Vereinen aus dem ganzen Kanton St. Gallen. „Schade“ Neben unseren 7 Schützen waren noch drei aus Brunnadern am Start. Die Rangliste änderte sich nach dem 60schüssigen Qualiprogramm nur unwesentlich, so blieb es auch nach dem Final bei einem Fünffachsieg unserer RSV-Cracks. Dominik Manser konnte den Final mit 229.4 zuoberst auf dem Podest beenden, Max Zöpfel kam mit 226.5 auf den zweiten Platz und Remo Schiegg mit 200.1 Punkten auf den dritten Platz. Knapp daneben stand Samuel Rohrer mit seinen 176.6 auf dem vierten und seine Schwester Rebecca Rohrer mit 163.6 auf dem fünften Platz. Mit dem 8 Platz musste sich die Jüngste im Bunde, Salome Schiegg begnügen.

Die Damen vertrat Jana Cerminara mit dem vierten Platz. Sie war die einige Frau, welche im Final einen Maximum Schuss von 10.9 zu verzeichnen hatte.

Andreas Riedener starte bei der Elite als Titelverteidiger, welchen er knapp an Darko Sunko abgeben musste. Trotzdem durfte er als zweiter auf dem Podest ausgezeichnet werden.In der Kat. Aufgelegt durfte sich auch der Trainer mit einigen Kontrahenten messen. Nach kleinen Startschwierigkeiten konnte er ebenfalls auf das Podest steigen. Fotos und Resultate sind aus dem angehängten Bericht zu entnehmen. Die Schützen ab Rang 4 sind auf dem Siegerfoto rechts dem Rang nach aufgestellt.

Mit solcher Vorbereitung kann getrost auf die kommenden nationalen Wettkämpfe gestartet werden. Es folgen: -
Lupischweizermeisterschaft in Bern, 2. März
- Lupi Gruppenfinal in Wil, 9. März
- Schw. Jungendtag in Luzern, 17. März
- Schw. Schnellfeuerwettkämpfe in Luzern, 23. März

Also ein volles Programm zum Abschluss der Indoorsaison. „Packen wir`s an“
Der Berichterstatter Markus Angehrn